Offener Brief an Bürgermeister Artinger

26 Umweltinitiativen, Vereine und Parteien fordern schnelles und entschlossenes Handeln

Der „Green Deal Regensburg“ formuliert Klimaziele, die nach derzeitigem Stand der Wissenschaft absolut unzureichend sind, den auf kritische Kipp-Punkte zusteuernden Klimawandel auf 1,5 Grad Erderwärmung im Sinne des Abkommens von Paris zu begrenzen.
Wir haben als GREEN NEW DEAL FÜR REGENSBURG mit 26 Initiativen, Vereinen, Parteien einen  Offenen Brief an Bürgermeister Artinger  mit einer sehr klaren Botschaft formuliert: Regensburg muss bis spätestens 2035 klimaneutral sein – dies ist nur mit einer viel stärkeren CO2 Reduktion bis 2030 möglich als im „Green Deal Regensburg“ formuliert.

Wir fordern:

  • Klimaneutralität bis spätestens 2035 in der Gesamtstadt
  • eine Energiewende in allen Sektoren mit solarem Schwerpunkt
  • eine multimodale Verkehrswende (Tempo 30, Fahrradstadt, forcierter Ausbau ÖPNV und Stadtbahn etc.)
  • eine Intensivierung der Stadtbegrünung und ein Netz aus Grüninseln etc.

Die geforderten Maßnahmen stellen die momentan minimal notwendigen Schritte dar.
Darüber hinaus fordern wir als GREEN NEW DEAL FÜR REGENSBURG weiterhin die Stadt Regensburg auf, noch in diesem Jahr den KLIMANOTSTAND auszurufen. Eine ZUKUNFTSFÄHIGE NEUAUSRICHTUNG REGENSBURGS, die der Dimension dieser Krise gerecht wird, könnte durch eine echte Beteiligung in Form von BÜRGER:INNENRÄTEN entwickelt werden. Partizipation und Selbstwirksamkeit würden in der Stadt eine neue Dynamik entwickeln, ambitionierte und VISIONÄRE ZIELE viele Regensburger:innen faszinieren und und zu BEGEISTERTEN AKTEUREN DER TRANSFORMATION werden lassen.

Wir glauben dass durch diese Transformation Regensburg in einiger Zeit auch bereit sein wird, einen Schritt weiter zu gehen, das Tempo zu erhöhen und sich STÄDTEBÜNDNISSEN anzuschliessen, die eine KLIMANEUTRALITÄT bis spätestens 2030 anstreben.
Die GRÜNE TRANSFORMATION kann im Sinne des GREEN NEW DEAL nicht ohne den SOZIALEN und MENSCHEGERECHTEN WANDEL sowie PLANETARISCHE KLIMAGERECHTIGKEIT gedacht werden – dieser Logik folgend muss das gesamte System dem WOHLERGEHEN ALLER und der ÖKOLOGISCHEN BALANCE DES PLANETEN untergeordnet werden.

„Wir alle können jeden Tag Teil der Veränderung sein, die wir uns für die Welt wünschen“

Maya Göpel, Unsere Welt neu denken

Unterzeichnende:

  • Christians for Future Regensburg
  • Die Jungen Ökologen Oberpfalz
  • Attac Regensburg
  • ÖDP KV Regensburg
  • Scientists for Future Regensburg
  • Omas und Opas for Future Regensburg
  • Aktionsplattform Verkehrswende
  • Katholische Hochschulgemeinde Regensburg
  • Radentscheid Regensburg
  • die Linke Regensburg
  • Bündnis 90 / Die Grünen Regensburg-Stadt
  • Arbeitskreis Kultur Regensburger Bürger e.V.
  • Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Regensburg
  • die Grüne Jugend Regensburg

  • Fridays for Future Regensburg
  • Students for Climate Justice
  • Vegans for Future Regensburg
  • Bündnis für Atomausstieg und erneuerbare Energien (BüfA) Regensburg
  • Bund Naturschutz Kreisgruppe Regensburg
  • Transition Town Regensburg
  • Parents for Future Regensburg
  • GREEN NEW DEAL FÜR REGENSBURG
  • Bürger Energie Region Regensburg (BERR)
  • Verkehrsclub Deutschland (VCD) Kreisverband Regensburg e.V.
  • Greenpeace Regensburg
  • Solarförderverein Samos e.V. Regensburg

close

Bleib auf dem Laufenden

Wir geben Dir monatlich einen Überblick über…

… die Highlights unserer Aktivitäten
… interessante Literatur, Dokus, Filme
… beeindruckende Beispiele aus anderen Städten und Ländern, die uns inspirieren
… Termine von spannenden Aktionen in Stadt und Landkreis

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung